Kürbisgnocchi mit Guanciale

Zutaten für 4 Personen

  • 600 g Kürbis (zBsp Butternuss)

  • 300 g Mehl, (zBsp Mehl für Pasta+Gnocchi von Caputo)

  • 1 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 150 g Guanciale

  • Butter nach Bedarf

  • Salbei nach Bedarf

  • gereifter Ricotta, gerieben

Zubereitung
 
  1. Schneide den Kürbis in große Stücke, entferne die Kerne und Fasern und wickle jedes Stück in Aluminiumfolie ein. Lege die Kürbisstücke auf ein Backblech und backe sie bei 200°C etwa 1 Stunde lang, wobei Du gelegentlich mit einer Gabel prüfst, ob sie ausreichend weich sind.

  2. Nach dem Backen befreist Du das Kürbisfleisch von der Schale und drückst es durch eine Kartoffelpresse oder ein Passevite. Lass es leicht abkühlen.

  3. Füge nun das Mehl, das Ei und das Salz hinzu und knete den Teig mit den Händen bis Du eine glatte und homogene Masse erhältst.

  4. Bemehle Deine Arbeitsfläche reichlich. Teile den Teig in mehrere Stücke und forme jedes zu einer Rolle. Schneide schließlich mit einem scharfen Messer kleine Stücke vom Teig ab und drücke jedes Stück leicht mit einer bemehlten Gabel ab, damit es auf der einen Seite die klassische geriffelte Form und auf der anderen Seite eine Vertiefung erhält. (Tipp: Wenn Dir der Arbeitsschritt mit der Gabel zu umständlich oder aufwändig ist, lasse ihn weg. Die Gnocchi schmecken auch so gut.)

  5. Nun schneide den Guanciale in schmale Streifen und brate ihn langsam in einer Pfanne an bis er goldbraun ist. Füge den fein geschnittenen Salbei hinzu.

  6. Die Kürbisgnocchi werden nun in reichlich gesalzenem Wasser gekocht. Tauche sie ins Wasser ein, sobald dieses den Siedepunkt erreicht hat.
  7. Wenn die Kürbisgnocchi an die Oberfläche steigen, nimm sie mit einem Schaumlöffel heraus und füge Sie der Guanciale-Salbei-Pfanne bei und vermenge alles für 1-2 Minuten.
  8. Richte die Gnocchi auf den Tellern an, reibe den gereiften Ricotta drauf und geniesse Deine Kürbisgnocchi heiß.

Buon appetito!

 

CHF 17.00CHF 19.00